"Der Tag mit mm premium" Der Tag mit dreifachem Wumms

Richtungsweisend: Kanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Olaf Scholz am späten Mittwochabend in Berlin

Richtungsweisend: Kanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Olaf Scholz am späten Mittwochabend in Berlin

Foto: John Macdougall/AFP/POOL/dpa

zwei Tage lang hatten sie gerungen, am Mittwochabend gegen halb 11 vermeldeten die Spitzen von CDU/CSU und SPD dann eine Einigung: Mit einem 130 Milliarden Euro schweren Konjunkturpaket ("Mit Wumms" - Vizekanzler Olaf Scholz) wollen sie die deutsche Wirtschaft aus der Corona-Krise führen. Die wichtigsten Eckpunkte haben wir hier zusammengefasst. Wer es detaillierter wissen möchte, findet hier auch das komplette Programm zum Nachlesen .

Nun stellt sich eine ganze Reihe an Fragen: Wer profitiert? (Verbraucher, Familien, Autokäufer.) Was halten Ökonomen von den Maßnahmen, was Umweltschützer? (Erstere mehr, letztere weniger.) Und vor allem: Wie bewertet die Autoindustrie den Kompromiss, nachdem die von ihr geforderte breit angelegte Kaufprämie auf der Strecke geblieben ist? (Licht und Schatten, aber mehr Schatten.)

An der Börse hat das Paket trotz seiner gigantischen Dimensionen für wenig Euphorie gesorgt - die fehlende Prämie für Verbrennerautos belastete Aktien ihrer Hersteller und bremste damit den Leitindex des Autolandes Deutschland aus.

Was heute wichtig war - die Wirtschaftsnews des Tages:

Der medizinische Kampf gegen das Virus:

  • Die US-Biotech-Firma Moderna zählt zu den Favoriten im Rennen um einen Corona-Impfstoff. Sie verfolgt einen ähnlichen Ansatz wie die deutschen Konkurrenten, ist aber ein Vielfaches wert. Der französische Chef setzt vor allem auf Tempo. Mein Kollege Dietmar Palan über einen Mann, der die Regeln des Impfgeschäfts neu schreibt .
  • Die WHO hat derweil grünes Licht für weitere Tests des Malariamedikaments Hydroxychloroquin gegeben. Diese waren Ende Mai ausgesetzt worden, weil Daten nahelegten, der einstige Covid-19-Hoffnungsträger erhöhe möglicherweise die Todesrate unter Patienten. Eine erneute Auswertung hat diese Befürchtungen laut WHO nun zerstreut.

Meine Empfehlungen für den Abend:

"Mit Links gewinne ich": Uwe Hück in einem Sportstudio seiner Lernstiftung in Pforzheim

"Mit Links gewinne ich": Uwe Hück in einem Sportstudio seiner Lernstiftung in Pforzheim

Foto: Uli Deck/dpa

  • Dritter Wumms des Tages: Uwe Hück, als ehemaliger Betriebsratschef von Porsche Veteran zahlreicher harter Auseinandersetzungen, sucht erneut den großen Fight. Diesmal allerdings ganz handfest: Der heutige SPD-Politiker bittet Ex-Boxweltmeister Mike Tyson zum Kampf. Trainiert wird bei Wladimir Klitschko.
  • Sperrminorität, stille Einlagen, Start- und Landeslots - die Diskussion um die Rettung von Deutschlands Vorzeigeairline Lufthansa kommt oft recht technisch daher. Unser Kolumnist Alexander Koenig wird konkreter: Das bedeutet der Deal für die Kunden

Machen Sie etwas aus Ihrem Abend!

Herzlich, Ihr Lukas Schürmann

Haben Sie Wünsche, Anregungen, Informationen, um die wir uns journalistisch kümmern sollten? Wir freuen uns auf Ihre Post unter chefredaktion@manager-magazin.de. 

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.