"Der Tag mit mm premium" Der Tag der plötzlichen Börsen-Rally

Freude in Frankfurt: Der Dax übersprang kurz vor Börsenschluss die 11.000-Punkte-Marke

Freude in Frankfurt: Der Dax übersprang kurz vor Börsenschluss die 11.000-Punkte-Marke

Foto: REUTERS

Gewinne, wohin man schaut: Dax und Dow, Öl und Gold - an den Weltbörsen ging es heute allgemein aufwärts. Deutschlands Leitindex knackte die - für wen auch immer - psychologisch wichtige 11.000-Punkte-Marke, die zuletzt gebeutelte Aktie von Wirecard war zwischenzeitlich 10 Prozent mehr wert als noch am Freitag.

Dabei ist der kriselnde Zahlungsabwickler zumindest in den Augen vieler Investoren keineswegs aus dem Gröbsten raus: Zahlen eines New Yorker Analysehauses legen nahe, dass viel höhere Summen auf eine Wirecard-Misere gesetzt wurden als bislang bekannt: So groß sind die Short-Wetten wirklich.

Was heute wichtig war - die Wirtschaftsnews des Tages:

Wird es dieses Jahr was mit dem Sommerurlaub?

  • Die Bundesregierung sieht allmählich gute Chancen, dass die Deutschen ihren Sommerurlaub nicht nur im Inland, sondern auch im europäischen Ausland verbringen können. Erste Länder werben bereits um deutsche Touristen, Außenminister Heiko Maas will die weltweite Reisewarnung bald aufheben.
  • Maas schränkt allerdings auch ein: "Der Urlaub wird dieses Jahr nicht so sein wie der, den man aus der Vergangenheit kennt." Hier haben wir zusammengefasst, wie sich die einzelnen europäischen Länder mehr oder weniger langsam wieder öffnen.
  • Und apropos Urlaub: Die Lufthansa hat am Wochenende fast schon im Geheimen neue Kulanzregelungen für Miles & More veröffentlicht. Berater Alexander Koenig erklärt in einem Gastbeitrag, warum nur eine Kundengruppe profitiert.

Zwei Leseempfehlungen aus dem aktuellen "Economist":

Eines der Opfer der Krise in den USA: der Nobelhändler Neiman Marcus

Eines der Opfer der Krise in den USA: der Nobelhändler Neiman Marcus

Foto: Scott Olson/Getty Images

Machen Sie etwas aus Ihrem Abend!

Herzlich, Ihr Lukas Schürmann

Haben Sie Wünsche, Anregungen, Informationen, um die wir uns journalistisch kümmern sollten? Wir freuen uns auf Ihre Post unter chefredaktion@manager-magazin.de. 

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.