"Der Tag mit mm premium" Der Tag mit schwacher Börse und wertvollen Aktientipps

leider haben die wenig positiven Meldungen, die uns schon in den vergangenen Wochen beschäftigt hatten, auch heute unser Tagesgeschehen bestimmt. Die Sorge um den globalen Handel und die Konjunktur spiegelt sich in etlichen Nachrichten - und erreicht abermals die Aktienmärkte.

Was heute wichtig war - die Wirtschaftsnews des Tages:

Erst Gewinnwarnung, bald Zwangsurlaub? Der Autozulieferer Schaeffler erwartet schwere Zeiten.

Erst Gewinnwarnung, bald Zwangsurlaub? Der Autozulieferer Schaeffler erwartet schwere Zeiten.

Foto: Daniel Karmann/ picture alliance

  • Stehen bei Schaeffler bald die Bänder still? Könnte sein. Zumindest bestätigte das Unternehmen heute, dass in der zweiten Jahreshälfte der Betrieb tageweise pausieren könne. Auch Kurzarbeit sei nicht ausgeschlossen. Wenn Sie mehr über die spezifischen Probleme bei Schaeffler wissen möchten, empfehlen wir unsere ausführliche Analyse über die Misere des Familienunternehmens: Die Tragödie der Maria-Elisabeth Schaeffler. 
  • Der Axel-Springer-Verlag ("Bild", "Welt") und der Finanzinvestor KKR teilten heute mit, dass die Amerikaner bereits über mehr als 20 Prozent der Anteile an dem Medien-Konzern verfügen. Damit ist die Mindestübernahmeschwelle des angekündigten Deals überschritten, bis zum Mittwoch (7. August) könnte der Anteil sogar noch steigen. Die Amerikaner werden damit maßgeblich die Geschicke des Unternehmens mitbestimmen. Hier stellen wir Ihnen den Mann hinter dem Deal vor, der künftig neben Axel-Springer-Boss Mathias Döpfner die Fäden ziehen dürfte.
  • Bei einem anderen deutschen Familienunternehmen wird ein anderer Finanzinvestor sogar die Mehrheit übernehmen: der Investor Apax an der Adco-Gruppe, das ist der Hersteller und Vermieter von Dixi- und ToiToi-Klos. Mit rund 800 Millionen Euro sollen die Investoren die Firma bewertet haben. Und offenbar haben sie eine rosige Geschäftserwartung.
  • Europas wertvollste Bank, die HSBC, trennt sich von ihrem Vorstandschef. Dabei war dieser John Flint nur gerade mal 18 Monate im Amt.

Was Sie heute über die Börsen wissen müssen:

Anlagetipps mit Sicherheitsfaktor: US-Starfondsmanager Rajiv Jain.

Anlagetipps mit Sicherheitsfaktor: US-Starfondsmanager Rajiv Jain.

Foto: Marvin Zilm / 13 Photo

  • Die Sorge um die Weltwirtschaft endgültig die Börsen erreicht. Nachdem schon in der vergangenen Woche der Dax um 4,4 Prozent abgestürzt war, ging es heute abermals abwärts: um weitere 1,8 Prozent. Parallel steigt (wie immer in solchen Situationen) der Goldpreis auf ein. In unserem täglichen Börsenbericht finden Sie alle wichtigen Details.
  • Sicher stellen Sie sich jetzt ein paar Fragen: Welche deutschen Aktien lohnen sich denn jetzt noch? Welche Aktien lohnen sich sonst noch? Gibt es vielleicht gute Tipps, um auch bei turbulenter Konjunktur einigermaßen sicher zu investieren? Welche Schwellenländer sind noch anlagetauglich? Und überhaupt: Worauf sollten Anleger langfristig achten?
  • Das Schöne: Auch wir haben diese Fragen gestellt - und sehr konkrete Antworten erhalten. Und zwar vom US-Starinvestor Rajiv Jain, wie Sie in diesem Interview lesen können. 

Neues aus dem Welthandel:

Haben Sie Wünsche, Anregungen, Informationen, um die wir uns journalistisch kümmern sollten? Wir freuen uns auf Ihre Post unter chefredaktion@manager-magazin.de. 

Genießen Sie Ihren Abend!

Herzlich, Ihr Lukas Heiny