Samstag, 28. März 2020

Vergleich Warum Rocket-Chef Samwer mit seinem Alibaba-Vergleich falsch liegt

Rocket-Internet-Chef Samwer: Seine Vision ist es, mit Rocket Internet den größten Online-Marktplatz außerhalb Chinas und den USA aufzubauen

3. Teil: Geschäftsgrundlage

Alibaba ist ein Konglomerat verschiedenster Unternehmen, dazu gehören die Handelsplätze "Taobao" für Endverbraucher und "Tmall" für Geschäftskunden, aber auch ein digitaler Taxi-Bestelldienst oder ein Messaging-Angebot, der mit WhatsApp vergleichbar ist. Den Großteil der Erlöse fährt Alibaba dabei über seine Handelsplattformen ein. Das Unternehmen selbst besitzt dabei keine Warenlager- und -bestände, hat keine eigene Logistikketten aufgebaut. Alibaba ist eine reine Vermittlerplattform und kassiert bei Transaktionen entsprechende Kommissionen.

Rocket Internet ist ebenfalls ein Konglomerat von noch stärker diversifizierten Geschäftsmodellen wie den Zalando-Schwestern Dafiti (Brasilien) und Lamoda (Russland) bis hin zu Finanzdienstleistern wie Zencap. Auch hier kommt bisher der größte Anteil des Erlöses aus dem Geschäft der Online-Händler.

Rocket leidet aber - ganz anders als Alibaba - am Amazon-Problem. Denn Dafiti, Lamoda & Co. halten eigene Waren vorrätig, der Aufbau einer funktionierenden Logistik in Ländern wie Indien und Russland gehört zu den größten Herausforderungen für die Rocket-Truppe überhaupt. Das geht ins Geld und drückt - wie bei Amazon - extrem die Margen.

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung