Finanzinvestor Cinven schlägt zu Tui kassiert für Buchungsportal Hotelbeds 1,2 Milliarden Euro

Tui verkauft seine Online-Buchungstochter Hotelbeds für 1,2 Milliarden Euro an den Finanzinvestor Cinven und den Pensionsfonds CPP. Den Erlös will der Konzern ins Hotel- und Kreuzfahrt-Geschäft investieren. Mit dem Verkauf wird die Bereinigung des Marktes weiter auf sich warten lassen.
Hotelbeds.com: Investoren zahlen dem Reisekonzern für das Buchungsportal rund 1,2 Milliarden Euro. Der Markt ist extrem fragmentiert. Mit lediglich 6 Prozent Marktanteil ist die Tui-Tochter Nummer eins in der Branche

Hotelbeds.com: Investoren zahlen dem Reisekonzern für das Buchungsportal rund 1,2 Milliarden Euro. Der Markt ist extrem fragmentiert. Mit lediglich 6 Prozent Marktanteil ist die Tui-Tochter Nummer eins in der Branche

rei/Reuters