Samstag, 7. Dezember 2019

Technologie-Trends Buzzwords im Check: Was ist 2018 besser geworden?

7. Teil: #MeToo - Heftige Debatte

Die #MeToo-Bewegung zog durch die Welt: Hier eine Demo in Südkorea

Das Versprechen: Frauen und ihre Erfahrungen mit Sexismus sollen gehört werden. Der Hashtag verbreitete sich ab Oktober 2017, nachdem die "New York Times" aufdeckte, dass Hollywood-Produzent Harvey Weinstein von mehreren Frauen der sexuellen Belästigung beschuldigt wird. Die Bewegung schwappte schnell in die Tech-Branche über: In vielen Start-ups - unter anderem bei Uber - und bei Investoren wurden Vorfälle aufgedeckt.

Die Realität: Die veröffentlichten Episoden haben eine umfassende Diskussion über die Gleichberechtigung von Männern und Frauen ausgelöst. Unternehmen haben bereits zahlreiche Manager wegen Fehlverhaltens gechasst, unter anderem Google oder Deloitte. Auch Personen mit Rang und Namen gerieten unter Druck: CBS-Chef Les Moonves verlor kürzlich seinen Job, weil er Frauen belästigt hatte, - und 120 Millionen Dollar Abfindung. Die Debatte hat also signifikante Veränderungen bewirkt, dennoch bleibt der Weg bis zur Gleichstellung weit.

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung