Telekomriese greift nach ARM Softbank will Chipentwickler für 29 Milliarden kaufen

Der japanische Telekom- und Internetkonzern Softbank will den britischen Chipdesigner ARM für umgerechnet 29 Milliarden Euro kaufen. Dessen Technologie ist in fast jedem Smartphone und Tablet verbaut.
Softbank ist bereits mehrheitlich am US-Mobilfunker Sprint beteiligt

Softbank ist bereits mehrheitlich am US-Mobilfunker Sprint beteiligt

Foto: © Kim Kyung Hoon / Reuters/ REUTERS
rei/dpa