Sonntag, 18. August 2019

Thiel spendet für Trump Tech-Milliardär Thiel spendet Trump 1,25 Millionen Dollar

Peter Thiel während des Parteitags der Republikaner im Juli dieses Jahres

Donald Trumps Stern sinkt. Der US-Präsidentschaftskandidat der Republikaner fällt in Umfragen hinter seine demokratische Rivalin Hillary Clinton zurück. Der Mann stand zuletzt wegen seines Skandalvideos heftig in der Kritik.

Eine ganze Reihe von Frauen erklärten öffentlich, Trump habe sie sexuell belästigt, was dieser bestreitet. Führende Republikaner wandten sich daraufhin von Trump ab. Auch einflussreiche Parteispender , forderten die Parteiführung auf, sich von Trump zu trennen.

Ganz anders Peter Thiel. Der nicht minder schillernde milliardenschwere Investor hatte schon mit einem spektakulären Auftritt während des Republikaner-Parteitags für Trump Position ergriffen. Jetzt unterstützt er den umstrittenen Politiker und Immobilibien-Mogul auch finanziell in der heißen Phase vor den Wahlen. Genau genommen mit 1,25 Millionen Dollar, berichtet die New York Times unter Berufung auf einen Insider.

Thiel, Mitgründer von Paypal und Palantir sowie Investor der ersten Stunde von Facebook zählt zu den wenigen Trump-Unterstützern in der High-Tech-Community, wo der Republikaner keinen guten Ruf genießt. Ungeniert polemisiert der Kandidat gegen Ausländer und Einwanderung, wo Konzerne doch auf die Expertise und das Knowhow der High-Potentials aus dem Ausland angewiesen sind.

Die Konsequenz: Apple, Amazon & Co. halten ihre Schatullen für den republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten geschlossen. Gerade mal 300.000 Dollar an Wahlkampf-Unterstützung konnte Trump mit Kampagnen hier einfahren, berichtet die New York Times.

Insofern zählt Thiel mit seiner Zuwendung auf der Trump-Spendenliste plötzlich zu den herausragenden Unterstützern. Einer der größten Geber ist dem Bericht zufolge Robert Mercer. Der Computer-Wissenschaftler und Chef des Hedgefonds Renaissance hätte zusammen mit seiner Tochter Rebekka Trump bislang mit 15,5 Millionen Dollar unterstützt, berichtet die Zeitung weiter. Geoffrey Palmer, ein Entwickler aus Los Angeles, soll Trump zwei Millionen Dollar gegeben haben.

Thiels Vermögen wird auf rund drei Milliarden Dollar geschätzt. Sprecher von Thiel und Trump wollten sich gegenüber der Zeitung nicht äußern und verweigerten jedweden Kommentar.

Lesen Sie zum Thema auch:

Sieben Gründe für die schräge Allianz von Donald Trump und Peter Thiel

Der denglische Patient: Englisch lernen mit Donald Trump

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung