Nach Handysparten-Verkauf Nokias Aktionäre kassieren Milliarden

Nokias Handysparte ist verkauft, sie hat dem einstigen Marktführer noch einmal die Bilanz vermiest. Der Trost für die gebeutelten Aktionäre: Aus dem Verkaufserlös kassieren sie als Sonderausschüttung mehr als drei Milliarden Euro.
Stephen Elop: Der Nokia-Chef wechselt mit der Handy-Sparte zu seinem früheren Arbeitgeber Microsoft

Stephen Elop: Der Nokia-Chef wechselt mit der Handy-Sparte zu seinem früheren Arbeitgeber Microsoft

Foto: REUTERS