Freitag, 26. April 2019

Logistik Die Angst der Paketdienste vor Amazon

Logistik: Wie die Paketdienste versuchen, der Päckchenflut Herr zu werden
DPA

2. Teil: Latente Angst auch in Deutschland

Royal-Mail-Chefin Greene ging bei einer Anhörung im Parlament sogar so weit, das Gesamtgeschäft durch das "Cherrypicking" von Anbietern wie Amazon als bedroht zu bewerten. Die dadurch verursachten Verluste im lukrativen Metropolengeschäft, so Greene, ließen sich auch durch "noch so große Einsparmaßnahmen" nicht wieder herausholen, argumentierte sie in der Hoffnung auf staatliche Schützenhilfe.

Auch an den übrigen Logistikunternehmen wie DPD, UPS oder die Otto-Tochter Hermes-UK, die teilweise deutlich besser aufgestellt sind als die Royal Mail, dürfte das Vorpreschen nicht spurlos vorbeigehen, glaubt sie. "Wenn ein Onlinehändler der Größe und Bedeutung Amazons beschließt, sein eigenes Liefernetzwerk aufzubauen, änderte das den Markt für jeden", erklärte Greene.

Doch nicht nur in Großbritannien schlägt das Vorpreschen den Logistikern auf den Magen. Auch hierzulande herrscht latente Angst, dass sich Amazon in Deutschland ausbreiten könnte, meint der Logistikexperte Horst Manner-Romberg. Bereits im Sommer machten Gerüchte die Runde, Amazon plane seinen Lieferdienst Fresh auf deutsche Metropolen auszuweiten. Gerüchte zu denen sich Amazon in gewohnter Manier nicht äußerte.

Schließlich könnte ein eigener Logistikbetrieb für Amazon durchaus Sinn machen. So behält der Händler bis zu den Auslieferungspräferenzen die Oberhand über die Daten und kann - wenn er sein Angebot klug und effizient gestaltet - zusätzlich Ausgaben einsparen, glaubt Fundmanager Edmund Shing von BCS Asset Management.

Akute Anzeichen für einen Marktstart hierzulande sehen die deutschen Logistiker aber nicht - auch weil sich der britische Markt von dem deutschen grundlegend unterscheidet. So entfällt in Großbritannien ein weitaus größerer Teil der Sendungen auf die Metropolen, was diese für Unternehmen wie Amazon, die anders als die Royal Mail keine Grundversorgung leisten, sehr attraktiv macht.

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung