Offenbarungseid per Twitter Kim Dotcom erklärt sich für pleite

Der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom sucht erneut den großen Auftritt - mit einem Offenbarungseid per Videobotschaft. Der in Neuseeland gegen seine Auslieferung an die USA kämpfende Gründer macht dafür die "Copyright-Lobby" verantwortlich.
Kim Dotcom, geb. Schmitz: "Es ist offiziell: Ich bin pleite."

Kim Dotcom, geb. Schmitz: "Es ist offiziell: Ich bin pleite."

Foto: Hannah Peters/ Getty Images
ak/dpa-afx