Mittwoch, 22. Mai 2019

Google vor Amazon und Facebook Tech-Riesen pumpen Millionen in Lobbyarbeit


Google, Amazon, Facebook und Apple - die Tech-Riesen der USA geben jedes Jahr dutzende Millionen Dollar aus, um Gesetzgeber rund um die Welt in ihrem Sinne zu beeinflussen. Auch im vergangenen Jahr haben die Konzerne ihr Lobbybudget erhöht, zeigt eine von Statista auf Grundlage einer US-Lobby-Datenbank erstellte Grafik: Allein in den USA haben die vier Weltunternehmen fast 55 Millionen Dollar in die Beziehungspflege zu Washington und den Bundesstaaten gesteckt.


Lesen Sie auch: Facebooks Sheryl Sandberg - Absturz einer Ikone


Das größte Budget hat dabei mit 21,2 Millionen Dollar Google. Der Suchmaschinen-Primus hatte seine Lobbyarbeit zuletzt neu aufgestellt, um wirkungsvoller gegen den wachsenden politischen Widerstand gegen die eigene Arbeitsweise vorzugehen. Facebook hatte derweil Anfang März Schlagzeilen gemacht, weil das Netzwerk unter anderem den ehemaligen britischen Schatzkanzler George Osborne als Fürsprecher rekrutieren wollte. In Europa zielt das Netzwerk dabei vor allem auf die Folgen der Datenschutz-Grundverordnung.

luk

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung