Freitag, 15. November 2019

Böses Netzwerk Darum sollten Sie Facebook noch heute verlassen

Facebook-Gründer Zuckerberg: Profitmaximierung auf Kosten von Nutzern, Mitarbeitern und Gesellschaft

8. Teil: ... Sinnlosigkeit ...

Zeitverschwendung: Man kann über Facebook auch auf einer philosophischen Ebene diskutieren. Die Frage lautet dann: Ist es eigentlich erforderlich, dass der Mensch in jeder Sekunde seines Lebens etwas tut?

Viele scheinen dieser Ansicht zu sein. Sie fürchten offenbar die Leere, die bei Untätigkeit entstehen kann - und zücken in jeder freien Sekunde beinahe reflexhaft das Smartphone. Ein Ort, der dann gerne angesteuert wird, ist Facebook. Denn dort gibt es immer etwas zu tun: Witze lesen, Bilder betrachten, eine Meinung äußern und anderes mehr.

Warum nicht einfach mal nichts tun? Vor allem in Fernost ist die Erkenntnis bereits weit verbreitet, dass Zufriedenheit weniger mit Aktivität, Umtriebigkeit, Hast und Eile zu tun hat, und dafür mehr mit Ruhe, Gelassenheit und Verzicht.

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung