Fotostrecke

Microsoft: Endspiel um die Ballmer-Nachfolge

Foto: AP

Rückschlag bei CEO-Suche Ericsson-Chef Hans Vestberg sagt Microsoft ab

Nächster Rückschlag für Steve Ballmer und Bill Gates: Der als Favorit für den Microsoft-Chefposten gehandelte Ericsson-CEO Hans Vestberg hat dem Konzern abgesagt. Die Kandidatenliste schrumpft weiter.

Redmond/Stockholm - Microsoft kommt mit der Suche nach einem neuen CEO offenbar nicht voran. Jetzt hat sich der Sotwarekonzern eine Absage des in der Branche als Favioriten für den Posten gehandelten Ericsson-CEO Hans Vestberg eingehandelt.

Der Nachrichtenagentur Bloomberg  zufolge, die auf Informationen von mit der Materie vertraute Personen bezieht, hat Vestberg den für die CEO-Suche verantwortlichen Microsoft-Direktoren mitgeteilt, dass er keine Pläne habe, Steve Ballmer als Microsoft-Chef nachzufolgen. Der 48-Jährige, der seit einigen Jahren in Ericsson  einen der größten Ausrüster von Mobilfunknetzen führt, wird somit auch künftig für den schwedischen Konzern arbeiten. Weder Ericsson noch Microsoft wollten die Personalie kommentieren.

Für Microsoft  ist die kolportierte Absage Vestbergs ein weiterer Rückschlag, nachdem schon Ford-Chef Alan Mulally seine Ambitionen begraben hatte.

Zu den engeren Kandidaten für den Microsoft-Chefsessel zählen weiterhin unter anderen der Cloud-Chef des Konzerns, Satya Nadella, sowie der ehemalige Nokia-Chef Steven Elop.

Fotostrecke

Microsoft: Endspiel um die Ballmer-Nachfolge

Foto: AP
krk
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.