Türkei Erdogan will YouTube und Facebook stoppen, Präsident Gül vermittelt

Es klingt fast wie eine Nachricht aus China - Recep Tayyip Erdogan, Premierminister der Türkei, denkt offenbar darüber nach, Facebook und Youtube aus der Türkei zu verbannen. Seine politischen Feinde hätten diese Kanäle missbraucht. Nun versucht Präsident Abdullah Gül zu vermitteln.
So unter Kollegen: Premierminister Erdogan (links) und Staatspräsident Abdullah Gül (rechts). Fast so, als raunte Gül Erdogan seine Bedenken über dessen Einstellung zu Facebook und Youtube zu

So unter Kollegen: Premierminister Erdogan (links) und Staatspräsident Abdullah Gül (rechts). Fast so, als raunte Gül Erdogan seine Bedenken über dessen Einstellung zu Facebook und Youtube zu

Foto: REUTERS
got/rtr
Mehr lesen über