Mittwoch, 24. Juli 2019

mm-Grafik Die größten Ölproduzenten der Welt

Seit Monaten fällt der Ölpreis - und belastet damit Staatshaushalte wie Unternehmensbilanzen. Wo das Öl herkommt und wer es fördert: manager-magazin.de mit einem grafischen Überblick.

GRAFIK Ölproduzenten

Hamburg - Die Branche ist unter Druck: Seit Monaten belasten niedrige Preise die Ölindustrie. Zuletzt hatten die fallenden Preise etwa für Fusionsgespräche zwischen den Dienstleistern Halliburton und Baker Hughes geführt - die US-Unternehmen gaben jüngst bekannt, Halliburton würde den kleineren Rivalen für 35 Milliarden US-Dollar übernehmen.

Das meiste Öl wird täglich in Russland gefördert, wie die Grafik von Statista zeigt. Gut 10 Millionen Barrel wurden 2013 täglich aus Russlands (Meeres-)Boden geholt; Saudi-Arabien erreicht in dieser, auf Grundlage von Daten der OPEC erstellten Rangliste Platz Zwei.

Erstaunlich: Große Ölkonzerne produzieren täglich mehr Rohöl als viele Staaten - ExxonMobil übertrifft mit 2,2 Millionen Barrel am Tag etwa die Erdöproduktion Norwegens. Beim Vergleich von Staaten und Firmen sind Produktionsmengen teilweise doppelt berechnet. ExxonMobil etwa fördert auch in norwegischen Gewässern.


© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung