Chinesischer Galaxy-S4-Klon Handy mit Spionageprogramm ab Werk entdeckt

Sich beim Herunterladen einer App mit dem Smartphone einen Virus einzufangen, gehört wohl zu den Schrecken eines jeden Handynutzers. Doch die Spione sind längst weiter: Sie liefern jetzt schon Smartphones mit integrierter Spionage-Software aus.
Schick aber offenbar gefährlich: Das China-Handy Star N9500

Schick aber offenbar gefährlich: Das China-Handy Star N9500

Hamburg/Bochum - Ein Handy, das Online-Banking-Daten abgreift, über das sich Gespräche belauschen, SMS und Mails mitlesen lassen und über dessen Kamera und Mikrofon sich Alles heimlich mitschneiden lässt? Der Gedanke lässt einen schaudern, für viele Smartphone-Nutzer ist eine solche Situation aber bereits traurige Realität.

Laut G Data, einem Hersteller von IT-Sicherheitslösungen, sind in Europa Handys auf dem Markt, die ihre Nutzer ausspionieren. So wird dem Unternehmen zufolge der Galaxy-S4 Klon "N9500" des chinesischen Herstellers Star bereits ab Werk mit einem umfassenden Spionnage-Programm ausgeliefert. Es lässt sich nicht deinstalieren und ist als Google-Play-Store-Dienst getarnt. Eigene Kunden machten G Data auf das Spionage-Handy aufmerksam.

"Unbemerkt vom Anwender sendet das Smartphone persönliche Daten an einen in China befindlichen Server und ist in der Lage, heimlich weitere Anwendungen verdeckt zu installieren", beschreiben die Experten die Vorgehensweise. "So können persönliche Daten abgerufen, Gespräche belauscht, Online-Banking-Daten, Emails und SMS gelesen oder Kamera und Mikrophon ferngesteuert werden", heißt es weiter. Wer die Daten letztlich erhält, lässt sich dem Unternehmen zufolge nicht nachvollziehen.

Das betroffene Star N9500 gehört mit einem Preis von rund 130 bis 160 Euro laut Experten zu den beliebteren günstigen China-Handys und wird auch in Europa vertrieben - zum Beispiel über Amazon. Von einer Reaktion des Herstellers auf die Vorwürfe war zunächst nichts bekannt.

mihec
Mehr lesen über