Mittwoch, 18. September 2019

mm-Grafik Was ein werbefreies Internet die Nutzer kosten würde

Webseiten sind auf Werbeeinnahmen angewiesen, andererseits geht Werbung vielen Nutzern auf die Nerven. Was wäre, wenn die Nutzer eine jährliche Gebühr für ein werbefreies Internet zahlen würden? Ein Zahlenspiel.


Hamburg - In Deutschland beliefen sich die Ausgaben für digitale Werbung laut IAB Europe 2013 auf 4,7 Milliarden Euro. Genutzt wird das Internet der ITU zufolge hierzulande von fast 70 Millionen Menschen. Das ergibt folgende Rechnung: 4.700.000.000 geteilt durch 69.779.160 = 67,35. Also hätte jeder deutsche Online-Nutzer abgerundet 67 Euro für ein Netz ohne Anzeigen zahlen müssen - pro Jahr. Das sind etwa 5,60 Euro im Monat, wie die Grafik von Statista zeigt.

Ganz klar: das ist keine wissenschaftlich fundierte Berechnung, sondern eine bloße Zahlenspielerei. Im Vergleich würden die Deutschen übrigens noch recht billig wegkommen. In Norwegen läge die Jahrespauschale bei 143 Euro, die Briten müssten 129 Euro pro Jahr zahlen.


© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung