Fünf Szenarien bis 2035 Wie 3D-Drucker ganze Branchen verändern können

Sie gelten als das nächste große Technik-Ding: Bereits heute stellen 3D-Drucker perfekte Zahnkronen her. In wenigen Jahren könnten sie sogar Häuser drucken - mit Daten aus der Cloud. Fünf Szenarien, welche Branchen 3D-Printing unter Druck setzen wird.
Ein 3D-Drucker in Aktion: Noch steckt die Branche in den Kinderschuhen - doch das könnte sich in wenigen Jahren ändern

Ein 3D-Drucker in Aktion: Noch steckt die Branche in den Kinderschuhen - doch das könnte sich in wenigen Jahren ändern

Foto: Sebastian Kahnert/ dpa
Im 3D-Drucker hergestellte Goldanhänger: Moderne Drucker können auch filigrane Formen herstellen

Im 3D-Drucker hergestellte Goldanhänger: Moderne Drucker können auch filigrane Formen herstellen

Foto: CPM
Modellzeichnung für die Herstellung einer neuen Stanzform für Plastikbecher: Die Kühlelemente sind direkt in der Form integriert

Modellzeichnung für die Herstellung einer neuen Stanzform für Plastikbecher: Die Kühlelemente sind direkt in der Form integriert

Foto: Innomia
Bereits heute möglich: 3D-Druck von Zahnkronen im sogenannten Laser-Sinter-Verfahren

Bereits heute möglich: 3D-Druck von Zahnkronen im sogenannten Laser-Sinter-Verfahren

Foto: EOS
Gitternetzstruktur: Denkbar sind neuartige Ziegelsteine mit Hohlräumen, die für besonders gute Wärmedämmung sorgen sollen

Gitternetzstruktur: Denkbar sind neuartige Ziegelsteine mit Hohlräumen, die für besonders gute Wärmedämmung sorgen sollen

Foto: Within
Konzeptstudie für einen Autositz, der komplett in einem 3D-Drucker hergestellt wurde

Konzeptstudie für einen Autositz, der komplett in einem 3D-Drucker hergestellt wurde

Foto: Design Max Kandler / Fraunhofer IPA
Mehr lesen über