Mittwoch, 29. Januar 2020

Wilde Pläne der Samwers, Teil III Der afrikanische Traum der Samwer-Brüder

Africa Ecommerce Holding: Hohe Ziele auf dem schwarzen Kontinent
DPA

Auch auf dem afrikanischen Kontinent wollen die Samwers mit ihrem Ecommerce- Imperium Fuß fassen - mit der Marke Jumia.

Hamburg - Die Brüder Marc, Oliver und Alexander Samwer und ihr Startup-Inkubator Rocket Internet versuchen, das wahrscheinlich größte E-Commerce-Imperium der Welt zu errichten. In seiner aktuellen Ausgabe berichtet das manager magazin über die wilden Pläne der Brüder, die unter anderem hinter dem Schuh-und Bekleidungshändler Zalando stehen.

Das Magazin gibt erstmals exklusiven Einblick in die Business Pläne der noch jungen Samwer-Startups, die von Australien bis Lateinamerika mit Kopien des US-Internet-Handelsriesen Amazon Börsen-Chart zeigen und des Schuh- und Modehändlers Zappos den Markt aufrollen sollen. manager magazin online veröffentlicht begleitend dazu ausgewählte Dokumente aus einer vertraulichen Investorenpräsentation. Heute: Africa Ecommerce Holding

Von Ägypten über Kenia und Nigeria bis Südafrika reicht das Netz der Online-Händler, die unter dem Markennamen Jumia - wen überrascht es - vor allem auf Amazon Börsen-Chart zeigen zielen. Als Vorbild dient aber offenbar auch der amerikanische Designprodukthändler Fab.com.

Sogar Teile des Programmcodes soll der afrikanische Fab-Klon Sabunta, der inzwischen in Jumia aufgegangen ist, bei den Amerikanern kopiert haben. Dem Vernehmen nach fand man das dort nicht komisch. Bislang ist die Africa Ecommerce Holding jedoch hoch defizitär.

Der weltweite Rollout des samwerschen Handelsimperiums verursacht aktuell vor allem eines: Immense Kosten. Schätzungen zufolge verbrennen die gesamten Ecommerce- Beteiligungen von Rocket Internet aktuell mindestens fünfzig Millionen Euro pro Monat.

Die wilden Pläne der Samwers, Teil 1: Wie die Brüder um Investoren buhlen

Die wilden Pläne der Samwers, Teil 2: Ein Zalando-Klon für Südostasien

© manager magazin 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung