Angriff auf Konkurrent E-Plus O2 plant in Deutschland neue Marken

O2 arbeitet an einer neuen Multi-Marken-Strategie: Die Tochtergesellschaft der spanischen Telefónica plant, in Deutschland neue Marken neben der Kernmarke O2 zu launchen. Die neuen Marken sollen vor allem die Günstig-Klientel ansprechen und damit dem Konkurrenten E-Plus Kunden abjagen.
Von Astrid Maier
O2 in München: Neuer Angriff in Deutschland

O2 in München: Neuer Angriff in Deutschland

Foto: DPA

Hamburg - Der Mobilfunker O2 arbeitet an einer neuen Multi-Marken-Strategie: Die Tochtergesellschaft der spanischen Telefónica plant, in Deutschland neue Marken neben der Kernmarke O2 zu launchen. Das berichtet manager magazin in seiner aktuellen Ausgabe (Erscheinungstermin: 15. März).

Die neuen Marken sollen vor allem die Günstig-Klientel ansprechen und damit dem Konkurrenten E-Plus Kunden abjagen. Künftig sollen zudem alle Konzernmarken zentral geführt und vermarktet werden, um Kosten zu drücken. Die bereits existierenden Gesellschaften Fonic und Tchibo Mobil will O2 deshalb in den Mutterkonzern zurückführen, schreibt manager magazin weiter.

Ein Unternehmenssprecher erklärte auf Anfrage von manager magazin, man habe schon in der Vergangenheit Marken neben O2 etabliert, "diesen Ansatz verfolgen und entwickeln wir weiter."

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.