Neue Führung Buchholz verlässt Gruner+Jahr

Der Vorstandsvorsitzende des Zeitschriftenhauses Gruner + Jahr, Bernd Buchholz, verliert seinen Job. Neu in die Führungsspitze rückt Julia Jäkel, die gemeinsam mit Torsten Klein und Achim Twardy die Geschäfte führen wird.
Bernd Buchholz: Abschied von Gruner + Jahr

Bernd Buchholz: Abschied von Gruner + Jahr

Foto: A3923 Angelika Warmuth/ dpa

Hamburg - Buchholz scheide "einvernehmlich aus dem Unternehmen aus", teilte der Verlag am Donnerstag mit. Der Manager hatte bereits vor gut einer Woche sein Amt als Vorstandsmitglied der Muttergesellschaft Bertelsmann fristlos niedergelegt. Nach Medienberichten reagiert Buchholz damit auf steigenden Druck des Medienkonzerns auf höhere Renditen und andere Einflussversuche aus der Gütersloher Zentrale.

Neu in den Vorstand berufen wurde die langjährige Gruner + Jahr-Managerin Julia Jäkel, die in Zukunft für das Zeitschriften- und Digitalgeschäft des Verlags in Deutschland zuständig sein wird und damit für das Kerngeschäft. Jäkel wird gemeinsam mit den beiden Vorständen Torsten-Jörn Klein (48) und Achim Twardy (52) die Geschäfte führen. Sie war bislang Verlagsgeschäftsführerin der Verlagsgruppe "G+J Life".

Gruner + Jahr verlegt unter anderem die Magazine "Stern", "Geo" und "Brigitte" sowie die Tageszeitung "Financial Times Deutschland".

Zuvor hatte manager magazin exklusiv gemeldet, Europas größter Medienkonzern Bertelsmann wolle Gruner + Jahr komplett übernehmen. Die Gütersloher, die 75 Prozent an dem Verlag halten, wollen die Familie Jahr bei Gruner + Jahr herauskaufen und sie an Bertelsmann selbst beteiligen.

Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.