Durchgegriffen News Corp kürzt Murdochs Bonus

Schlecht für den Chef: Der Medienunternehmer Rupert Murdoch muss auf einen Teil seines Bonus verzichten. Die Vergütungskommission seines eigenen  Konzerns News Corp begründete die Entscheidung mit den Folgen der "News-of-the World"-Affäre.
Medienzar Rupert Murdoch: Weniger Geld infolge der Abhörskandale

Medienzar Rupert Murdoch: Weniger Geld infolge der Abhörskandale

Foto: OLIVIA HARRIS/ REUTERS

New York - Wegen des Abhörskandals bei der inzwischen eingestellten Zeitung "News of the World" muss der Medienunternehmer Rupert Murdoch auf einen Teil seiner Boni verzichten. Die Vergütungskommission seines Konzerns News Corp begründete die Entscheidung mit der Affäre, wie aus bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereichten Unterlagen hervorgeht.

Von den Kürzungen sind auch Murdochs Sohn James und zwei weitere Manager betroffen. Für das Geschäftsjahr 2012, das am 30. Juni endete, bekommt Rupert Murdoch dennoch einen Bonus von 10,4 Millionen Dollar. Die gesamte Vergütung liegt bei über 30 Millionen Dollar.

News Corp stellte die britische Boulevardzeitung "News of the World" ein, weil Journalisten unter anderem die Telefone von Verbrechensopfern und Prominenten anzapften. Der Fall sorgte in Großbritannien für große Empörung.

kst/rtr
Mehr lesen über