Strategiewechsel Vivendi-Chef Lévy geht im Streit

Frankreichs Medienkonglomerat Vivendi steht vor der Aufspaltung. Der langjährige Konzernchef Jean-Bernard Lévy hat wegen strategischer Differenzen aufgegeben. Analysten erwarten jetzt den Verkauf milliardenschwerer Beteiligungen, um das kriselnde Mobilfunkgeschäft zu retten.
Jean-Bernard Lévy: Zerwürfnis nach zehn Jahren an der Vivendi-Spitze

Jean-Bernard Lévy: Zerwürfnis nach zehn Jahren an der Vivendi-Spitze

Foto: CHARLES PLATIAU/ REUTERS
ak/rtr/dpa-afx