Social-Media-Anbieter Microsoft greift nach Yammer

Microsoft hat offenbar sein Ziel erreicht und kann den Social-Media-Anbieter Yammer übernehmen. Der Konzern zahlt dafür knapp eine Milliarden Euro.
Foto: Getty Images

New York - Der Social-Media-Anbieter Yammer hat laut einem Pressebericht einer Übernahme durch den Software-Konzern Microsoft  für 1,2 Milliarden US-Dollar (rund 954 Millionen Euro) zugestimmt.

Dies berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf mit der Transaktion vertraute Kreise. Derzeit sei es noch unklar, wann die Übernahmepläne bekanntgegeben würden. Ein Sprecher von Microsoft lehnte auf Nachfrage der Zeitung einen Kommentar ab. Yammer war nicht erreichbar.

Yammer wurde im Jahr 2008 gegründet. Seine Software bietet ähnliche Möglichkeiten wie Facebook, allerdings für die firmeninterne Nutzung. Mehr als 200.000 Unternehmen, darunter der Autobauer Ford, verwenden Yammer. Erst im Vorjahr hatte der US-Konzern die größte Übernahme der Firmengeschichte gewagt und für 8,5 Milliarden Dollar den Internettelefonie-Dienst Skype geschluckt.

rei/dpa-afx
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.