Mögliche Preisabsprachen US-Regierung erhebt Kartellklage gegen Apple

Die US-Regierung hat eine Kartellklage gegen Apple und mehrere Verlagshäuser eingereicht. Die Behörden werfen ihnen illegale Preisabsprachen bei E-Books vor. Auch die deutsche Verlagsgruppe Holtzbrinck zählt mit ihrem US-Ableger Macmillan zu den Angeklagten.
Apple-Werbung in San Francisco: Die Kartellwächter kritisieren, dass Apple und die Verlage die Preise für E-Books im konzerneigenen iTunes-Store bestimmen

Apple-Werbung in San Francisco: Die Kartellwächter kritisieren, dass Apple und die Verlage die Preise für E-Books im konzerneigenen iTunes-Store bestimmen

Foto: AFP
la/rtr
Mehr lesen über