Joussen tritt ab Neuer Chef für Vodafone Deutschland

Wechsel an der Spitze von Vodafone in Deutschland: Friedrich Joussen gibt seinen Posten als Chef des Telekommunikationskonzerns hierzulande zum Oktober ab. Ein Nachfolger steht schon fest.
Von Astrid Maier
Bisher Chef von Vodafone Deutschland: Friedrich Joussen tritt ab

Bisher Chef von Vodafone Deutschland: Friedrich Joussen tritt ab

Foto: DPA

Hamburg - Überraschung bei Vodafone in Düsseldorf: Friedrich Joussen gibt seinen Job als Deutschland-Chef von Vodafone  auf. Joussen leitet den Konzern hierzulande seit neun Jahren, nun wolle er sich anderen Aufgaben widmen, heißt es. Ob Joussen bei Vodafone in anderer Funktion aufsteigt oder ganz ausscheidet, steht nicht fest.

Seine Nachfolge an der Spitze des Deutschlandgeschäftes wird Jens Schulte-Bockum antreten. Schulte-Bockum leitet seit 2008 die Tochter des britischen Konzerns in den Niederlanden. Über die Personalien muss noch der Aufsichtsrat am 29. März abstimmen. Schulte-Bockum soll übergangsweise Chief Operating Officer werden.

Joussen, ein selbstbewusster wie jovialer Manager, hinterlässt ein gut geführtes Haus. Unter ihm stieg Vodafone Deutschland zum umsatzstärksten wie gewinnträchtigsten Markt innerhalb des Vodafone-Reiches auf, ist in Deutschland sogar Marktführer im Mobilfunk. Das Verhältnis zwischen Joussen und Vodafone-Chef Vittorio Colao gilt indes als schwierig. Das manager magazin hatte schon früh berichtet, Joussen trage sich mit Abschiedsgedanken.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.