PwC-Fragebogen Wissensmanagement Organisation

Bitte beantworten Sie die folgenden Fragen mit Ja oder Nein.

8. Die e-KM-relevanten Prozesse, wie beispielsweise Kundenprozesse und Supply-Chain-Prozesse, sind in Ihrem Unternehmen neu gestaltet und leistungsfähig entwickelt worden, um den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden.

  • Ist die Einführung von e-Business und Wissensmanagement mit einer Überarbeitung der Prozesse und des Datenflow einhergegangen?
  • Besteht eine einheitliche Plattform für verschiedene Anwendungscluster (z. B. für CRM und Supply Chain-Prozesse)?
Auswertung:


9. Der weltweite Wissensaustausch innerhalb des Netzwerks aus Organisationseinheiten, Kompetenzzentren und Prozessen wird im Rahmen der e-KM-Aktivitäten ausgeweitet und optimiert.
  • Wird ein globaler Wissensaustausch innerhalb des Netzwerks aus Organisationseinheiten, Kompetenzzentren und Prozessen betrieben?
  • Gibt es nachhaltige und quantifizierbare Ergebnisse, die durch den Wissensaustausch generiert wurden?
Auswertung:


10. In Ihrem Unternehmen wurde geklärt und ein Konsens geschaffen, mit welchen neuen Organisationsformen den Herausforderungen des wissensbasierten e-Business begegnen wird.
  • Gibt es ein Konzept für die Zusammenarbeit mit Internet Start-up?
  • Wurden innerhalb des Unternehmens die notwendigen organisatorischen Veränderungen vorgenommen?
Auswertung:

Personal/Wandel des Verhaltens - Fragen 11 bis 13