Netzwerkausrüster Cisco streicht jede zehnte Stelle

Der strauchelnde Netzwerkausrüster Cisco versucht den Befreiungsschlag: Um die horrenden Kosten in den Griff zu bekommen, werden 6500 Beschäftigte entlassen. Zudem verkauft der Konzern ein mexikanisches Werk, in dem weitere 5000 Mitarbeiter beschäftigt sind.
Cisco-Zentrale in San Jose: Der Stellenabbau kostet den Konzern rund 1,3 Milliarden Dollar

Cisco-Zentrale in San Jose: Der Stellenabbau kostet den Konzern rund 1,3 Milliarden Dollar

Foto: ROBERT GALBRAITH/ REUTERS
mg/dpa/rtr