Mittwoch, 18. September 2019

Frauenquote Telekom tut sich schwer

Deutsche Telekom: Rochaden in der Innovationsabteilung

Der Deutschen Telekom fällt es offenbar schwer, die eigene Frauenquote umzusetzen: Nach dem angekündigten Ausscheiden der Ex-Innovationschefin Anastassia Lauterbach ist bereits die Stelle der nächsten leitenden Managerin aus der Innovationsabteilung akut gefährdet.

Wie manager magazin in seiner neuen Ausgabe (Erscheinungstermin: 18. März) berichtet, könnte die Position von Caroline Seifert, Leiterin Produktdesign des hauseigenen Innovations-Thinktanks, T-Gallery, demnächst kippen.

Hintergrund ist ein hartes Durchgreifen des neuen Innovations- und Technikchefs Edward Kozel. Kozel war im Mai 2010 in den Vorstand des Bonner Unternehmens berufen worden. Er soll die Wachstumsstrategie der Telekom vorantreiben. Nun stellt Kozel die Produkt- und Innovationsabteilung personell wie organisatorisch verstärkt auf den Prüfstand, berichtet das Hamburger Wirtschaftsmagazin weiter.

© manager magazin 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung