Börse Google sorgt für Jubel

Kostspielige Investitionen wie die Handysoftware Android ließen Google-Analysten bei der Vorlage der Quartalszahlen das Schlimmste befürchten. Doch der Internetkonzern überraschte mit äußerst starken Zahlen. Die Google-Aktie schoss im nachbörslichen Handel um 9 Prozent in die Höhe.
Der Internetgigant überrascht: Google hat seinen Gewinn um fast ein Drittel gesteigert.

Der Internetgigant überrascht: Google hat seinen Gewinn um fast ein Drittel gesteigert.

Foto: Paul Sakuma/ AP

San Francisco - Im abgelaufenen Quartal verdiente Google unter dem Strich 2,17 Milliarden Dollar - fast ein Drittel mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Damit übertraf der Internetkonzern deutlich die Erwartungen. Auch der Nettoumsatz lag mit 5,48 Milliarden Dollar (Vorjahreszeitraum: 4,38 Milliarden Dollar) über den Prognosen.

Google  sucht derzeit nach neuen Möglichkeiten, seine Geschäfte zu erweitern. Projekte wie die Handysoftware Android, Übernahmen sowie entlegene Vorhaben im Bereich Erneuerbare Energien und zur Entwicklung voll automatisierter Autos verschlingen hohe Investitionssummen.

Das Unternehmen stellte im dritten Quartal mehr als 1500 Beschäftigte ein, die Betriebskosten schnellten um ein Drittel hoch auf 2,19 Milliarden Dollar.

Investoren hatten befürchtet, das Unternehmen könnte sich verzetteln und viel Geld in den Sand setzen. Um diese Bedenken zu zerstreuen, gab das Management ausnahmsweise sogar Einblick in die Umsatzentwicklung von neuen Bereichen des Anzeigengeschäfts, dazu zählt etwa Werbung über Handys.

Damit will Google zeigen, dass sich die Investitionen insbesondere im Feld der Smartphones und in Onlinprojekte lohnen. "Worin wir investieren, treibt wirklich unsere Wachstumsraten hoch", sagte Finanzchef Patrick Pichette. Analysten zeigten sich beeindruckt. "Es sieht so aus, als ob die Geschäfte durch die Bank stabil sind", sagte Brian Pitz von UBS .

mg/rtr