Sparkurs Hewlett-Packard baut 9000 Stellen ab

Der weltgrößte Computerhersteller will mit einem drastischen Stellenabbau Kosten sparen. Insgesamt sollen in den kommenden Jahren 9000 Jobs wegfallen, teilt das Unternehmen mit. Die Einsparungen lägen bei bis zu 700 Millionen Dollar, heißt es. Zunächst fallen allerdings hohe zusätzliche Kosten an.