Yahoo Mehr Durchblick

Der Internetkonzern Yahoo geht mit einer neuen Anwendung an den Start, die Nutzern Einblick in ihr Werbeprofil geben soll. Wer will, kann Anzeigen, die sich an den eigenen Vorlieben orientieren, bei dem Portal künftig sogar ganz abstellen.

Washington - Der so genannte Ad Interest Manager, der am Montag in einer Testversion startete, ermöglicht es Nutzern in ihr Werbeprofil bei Yahoo  einzusehen und dieses auch zu verändern.

Zu den Dingen, die in dem Profil angezeigt werden, zählen unter anderem genutzte E-Mail- und Bank-Dienste sowie auf Grund von Seitenaufrufe und Suchanfragen zugeordnete Interessengebiete.

Hier kann der Nutzer künftig eingreifen und Veränderungen vornehmen oder auch diese auf "behavioral targeting" basierende Werbung ganz ausschalten. Anzeigen komplett ausblenden kann man aber nicht.

In den USA schwelt derzeit eine heiße Diskussion um die Grenzen dieser verhaltensorientierten Onlinewerbung.

Während die Behörden mehr Transparenz und Selbstbestimmung propagieren und Möglichkeiten für einzelne fordern, der Datensammelwut der Konzerne zu entgehen, sehen viele Unternehmen gerade in dieser Werbeform die Zukunft. Sie setzen auf Selbstkontrolle, um mögliche grundsätzliche gesetzgeberische Beschränkungen zu verhindern.

manager-magazin.de mit Material von ap

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.