Samsung Rekordgewinn

2,1 Milliarden Euro: Samsung konnte im dritten Quartal den größten Gewinn seiner Firmengeschichte verbuchen. Der weltgrößte Speicherchiphersteller profitiert von der steigenden Nachfrage - und glaubt an weiteres Wachstum.

Seoul - Der weltgrößte Speicherchiphersteller Samsung  hat den größten Quartalsgewinn seiner Firmengeschichte verbucht. Im dritten Quartal lag der Überschuss umgerechnet bei rund 2,1 Milliarden Euro (3,72 Billionen Won) und damit deutlich über den Markterwartungen, wie das südkoreanische Unternehmen am Freitag mitteilte.

Der bisherige Rekord aus dem ersten Quartal 2004 waren 1,8 Milliarden Euro. "Samsung hat während des gesamten Jahres 2009 großen Fortschritt bei der Stärkung seiner Position als Marktführer erzielt", sagte Investor-Relations-Chef Robert Yi und blickte zuversichtlich auf das kommende Jahr. "Wir glauben, dass der Ausblick positiv für weiteres Wachstum ist, da sich die weltweite Konjunkturerholung im kommenden Jahr fortsetzen wird."

Das laufende vierte Quartal beurteilte der Samsung-Manager hingegen pessimistischer. Trotz einer höheren Nachfrage nach Elektronikgütern in der Weihnachtszeit könnten Währungsschwankungen und hohe Werbekosten im Vergleich zum Vorquartal zu einem Gewinnrückgang führen, sagte Yi. Am Donnerstag hatten die japanischen Samsung-Rivalen Sharp  und Sanyo  mit ihren Zahlen den Optimismus der Elektronikbranche gestärkt.

manager-magazin.de mit Material von reuters