Fernsehübertragung Fußballliga verliert TV-Rechteverhandlung

Der Ligaverband DFL hat im Streit mit dem Kartellamt um die Vergabe der Fernsehrechte für die Fußballbundesliga eine juristische Niederlage einstecken müssen. Das Oberlandesgericht Düsseldorf wies die Beschwerden der DFL gegen das Vorgehen des Bundeskartellamts bei der Ausschreibung für die vier Spielzeiten von 2009 bis 2013 als unzulässig ab.