SAP T-Systems übernimmt Hosting-Sparte

Die Deutsche Telekom übernimmt das Hosting-Geschäft von SAP in Europa. Die Telekom-Tochter T-Systems wird künftig die Softwareanwendungen zahlreicher SAP-Kunden betreuen. Mit SAP erhält T-Systems nach Shell, MAN und Linde einen weiteren Kunden für sein Angebot, Rechenleistungen nach Verbrauch abzurechnen.

Bonn - Die Telekom-Großkundensparte T-Systems übernimmt das europäische Hosting-Geschäft von SAP . Die Software-Anwendungen von fast 90 größtenteils mittelständischen SAP-Kunden aus Deutschland und Europa laufen künftig über die Rechenzentren von T-Systems, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Mitarbeiter oder Anlagen werde T-Systems nicht übernehmen. Weitere Details aus dem Vertrag wurden zunächst nicht veröffentlicht. Wenn das Kartellamt zustimmt, soll der Kauf Anfang Oktober abgeschlossen sein.

Bereits im vergangenen Jahr war über einen Verkauf der Hosting-Tochter von SAP spekuliert worden. Als potenzieller Käufer war damals die britische BT Group genannt worden. Weltweit machte die SAP-Tochter im vergangenen Jahr einen Umsatz von 112 Millionen Euro. Experten schätzen das Volumen des europäischen Geschäfts auf einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag. Die Telekom-Tochter erhofft sich aber mittelfristig ein noch größeres Umsatzpotenzial.

T-Systems will künftig seinen Großkunden Dienstleistungen mit verbrauchsabhängigen Tarifstrukturen anbieten. Ihnen werden dann nur noch tatsächlich verbrauchte Rechen- und Speicherkapazitäten in Rechnung gestellt. Mit SAP erhält T-Systems nach Shell , MAN  und Linde  einen weiteren Kunden für sein Angebot. Ein erster Outsourcingvertrag, der weder eine Mindestabnahme noch eine feste Laufzeit vorsieht, wurde Anfang vergangener Woche mit dem Automobilzulieferer Continental  unterzeichnet.

manager-magazin.de mit Material von reuters und dpa

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.