Monopoly Das Spielfeld ist der Globus

Das legendäre Brettspiel Monopoly geht heute online. Auf den Landkarten von Google Maps können Spieler real existierende Straßen, Wohnhäuser und Wolkenkratzer kaufen und bauen. Das Spielfeld liefert Google Maps.

Dreieich - Das größte Monopoly-Spiel der Welt geht am Mittwoch online. Auf den Landkarten von Google Maps können die Spieler bei "Monopoly City Streets" real existierende Straßen kaufen und dort Wohnhäuser, Wolkenkratzer und andere Gebäude platzieren. Das Spielfeld ist den Angaben zufolge der gesamte Globus, teilte der Spielwarenhersteller Hasbro Deutschland mit.

Auf der Internetseite Monopolycitystreets.com  findet sich eine Ansicht von Google Earth, auf der die Neubaumaßnahmen in das reale Straßenbild eingebettet werden. Die Spieler kassieren täglich Miete, wenn sie ihre Gebäude auf der Karte platzieren. Insgesamt stehen 27 Gebäudetypen vom modernen Wolkenkratzer bis zum historischen Schlossturm zur Verfügung. Je teurer die Baukosten für das Objekt, umso höher fallen die Mieteinnahmen aus.

Die Spieler können auch sogenannte Störgebäude auf ihren Straßen platzieren und damit den Wert der umliegenden Bauwerke reduzieren. Dazu zählen Mülldeponien, Gefängnisse und Kohlekraftwerke. Als Startgeld stehen den Spielern drei Millionen Monopoly-Doller zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos. Aktuell ist eine Laufzeit des Onlinespiels bis mindestens Ende Januar 2010 geplant.

manager-magazin.de mit ddp