Qimonda Interesse an Unternehmensteilen

Der insolvente Chiphersteller Qimonda kann möglicherweise weitere Unternehmensteile verkaufen. Nach Aussagen des Insolvenzverwalters soll es für Teilbereiche des Chipherstellers an den Standorten Dresden und München Interessenten geben. Für den Gesamtkonzern liegt jedoch noch kein Angebot auf dem Tisch.