Premiere Anleger ziehen vor Gericht

Nachdem der Bezahlsender Premiere im vergangenen Jahr die Zahl seiner Abonnenten kräftig nach unten revidierte, folgt nun das juristische Nachspiel. In Frankfurt reichten zwei Anleger eine erste Klage wegen fehlerhafter Angaben zu den Abozahlen ein. Auch vonseiten der Bafin steht Premiere Ärger ins Haus.