Qimonda Russen strecken Fühler aus

Ist ein Retter in Sicht? Insolvenzverwalter Martin Jaffé hat angeblich zu einem russischen Investor Kontakt, der bei dem insolventen Speicherchiphersteller Qimonda einsteigen könnte. Interesse hat mittlerweile auch der taiwanesische Konzern Taiwan Memory angemeldet.