Chiphersteller Qimonda stellt Insolvenzantrag

Die Millionenzusagen waren vergebens: Der krisengeschüttelte Speicherchiphersteller Qimonda ist pleite. Die Infineon-Tochter hat laut eigener Bestätigung einen Insolvenzantrag gestellt. Betroffen sind mehr als 13.000 Mitarbeiter weltweit - etwa 4700 davon in Deutschland.