Bezahlfernsehen Premiere tief in den roten Zahlen

Der Bezahlsender Premiere meldet hohe Verluste - in diesem Jahr bisher 155 Millionen Euro. Der neue Chef Mark Williams hofft auf das Weihnachtsgeschäft und Fußballübertragungsrechte. Das Schwarzseherproblem hat er angeblich mit einer neuen Verschlüsselung im Griff.