Datenspeicherung BT vorerst vom Vorrat befreit

Die Bundesregierung hat bei der Einführung der Vorratsdatenspeicherung eine Schlappe erlitten. Ein Gericht hat entschieden, dass der Telekomkonzern BT Germany keine Daten vorrätig speichern muss, ohne dafür entschädigt zu werden.