Reputation im Netz Leben mit der Online-Öffentlichkeit

US-Wahlkämpfer Barack Obama, SPD-Politikerin Andrea Ypsilanti oder Wikipedia-Gründer Jimmy Wales: Sie alle mussten die unliebsame Erfahrung machen, dass es nicht nur förderlich ist, Spuren im Netz zu hinterlassen. Im Gegenteil: Selbst wer nur wenig Zeit im Netz verbringt, sollte sich um sein Ansehen im Internet bemühen.
Von Klaus Eck