Dauerkrise Infineon streicht 3000 Stellen

Infineon steckt weiterhin tief in den roten Zahlen: Knapp 600 Millionen Euro hat der Halbleiterkonzern im vergangenen Quartal an Verlusten eingefahren. Die Unternehmensführung will gegensteuern, indem sie massiv Stellen kürzt.
Verwandte Artikel