Hewlett-Packard Compaq kommt wieder

Der Computerkonzern Hewlett-Packard setzt ab Januar auf die Traditionsmarke Compaq. Deren Wiedereinführung als HP-Billigmarke soll dem Unternehmen helfen, die Nummer eins in Deutschland zu werden.

Hamburg - Der weltgrößte Computerbauer Hewlett-Packard (HP)  führt die Marke Compaq in Deutschland wieder ein. Das sagte Martin Kinne, HP-Deutschlandchef für das Computergeschäft, der "Financial Times Deutschland". Unter Compaq sollen Notebooks und Desktop-Computer im unteren Preissegment angeboten werden. HP-Geräte werden in Deutschland dann höherwertig positioniert.

Compaq war einst einer der größten Computerhersteller der Welt, bevor der US-Konzern 2002 vom ebenfalls amerikanischen Rivalen HP für 19 Milliarden Dollar aufgekauft wurde. In Deutschland verschwand in der Folge die Traditionsmarke Compaq. In einigen anderen Ländern wie England, Frankreich oder Italien überlebte die Marke im neuen Konzern die Übernahme, weil sie in den dortigen Märkten stark etabliert war.

HP-Manager Kinne will mit der Zweimarkenstrategie näher an den deutschen Marktführer Fujitsu Siemens Computers (FSC) heranrücken. Die Gemeinschaftsfirma hält nach Angaben der Marktforscher von IDC derzeit 16,5 Prozent am hiesigen Computermarkt.

HP kommt als zweitplatzierter Hersteller auf einen Marktanteil von 14,3 Prozent. "Mit Compaq wollen wir größere Volumen als bisher nur mit einer Marke erreichen", sagte Kinne. Weltweit ist HP Marktführer vor Dell Computer  aus den USA und Lenovo  aus China.

HP profitiert von der guten Stimmung in der IT-Branche in Deutschland. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006/07 baute HP Deutschland seinen Umsatz um 10 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro aus, wie HP-Deutschland-Chef Uli Holdenried gestern in Stuttgart mitteilte. Maßgeblich zu der Entwicklung beigetragen habe das Privatkundengeschäft mit Desktops und Notebooks.

Nach Einschätzung von Kinne wird dieser Geschäftsbereich auch im nächsten Jahr boomen. Die Zahl der Beschäftigten bei HP erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr in Deutschland um 300 auf 8500.

manager-magazin.de mit Material von dpa und dpa-afx