Pin/Springer Verhandlungen gehen weiter

Der private Postdienstleisters Pin will noch heute zu einer Lösung kommen, zu welchen Konditionen der Springer-Verlag seine Anteile abgibt. Der Post-Konkurrent dementierte damit Gerüchte, die Rettungsbemühungen seien gescheitert.