Palm Tief in den roten Zahlen

Der angeschlagene Smartphone- und Taschencomputer-Hersteller Palm rutscht immer tiefer in die Verlustzone. Die starke Blackberry- und iPhone-Konkurrenz macht dem Unternehmen zu schaffen.

Sunnyvale - Zudem belasteten der verzögerte Marktstart eines neuen Geräts und unerwartete Garantiekosten die Geschäfte. Zum Ende des zweiten Geschäftsquartals verbucht Palm  ein Minus von 9,6 Millionen Dollar nach einem Gewinn von noch 12,7 Millionen Dollar im Vorjahr. Die Erwartungen der Analysten wurden damit verfehlt.

Die kurzfristigen Aussichten sind schlecht. Für das laufende dritte Quartal warnt Palm vor einem noch höheren Verlust von bis zu 30 Millionen Dollar. Der Umsatz werde höchstens 320 Millionen Dollar betragen, teilte das Unternehmen in Sunnyvale (Kalifornien) mit. Im zweiten Quartal fiel der Umsatz bereits um 11 Prozent auf 349,6 Millionen Dollar (242,6 Millionen Euro).

Palm werde umgebaut, kündigte Konzernchef Ed Colligan an. Das Unternehmen werde sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren, die Kosten müssten gesenkt werden. Palm hatte bereits Anfang Dezember vor den schlechter als geplanten Ergebnissen gewarnt.

Die Palm-Aktie, die seit Mitte Oktober bereits über 50 Prozent an Wert einbüßte, geriet nachbörslich kräftig unter Druck. Sie verlor zeitweise deutlich mehr als 10 Prozent. Im regulären Handel hatte sie noch knapp 5 Prozent zugelegt auf 5,93 Dollar.

Der niedrige Kurs heizte Spekulationen an, der neue Großaktionär Elevation Partners könnte ein Angebot zur Komplettübernahme machen. Der Finanzinvestor war erst im Oktober mit 27 Prozent eingestiegen. Damals kam auch der frühere Apple-Produktexperte Jonathan Rubinstein als Verwaltungsratsvorsitzender und Entwicklungschef an Bord.

Die Produktpalette des Herstellers von Smartphones wie dem Premiumprodukt Treo und dem billigeren Centro gilt als nicht aktuell genug. Palm hatte erst im September die Entwicklung des zuvor groß angekündigten mobilen Computers Foleo gestoppt.

manager-magazin.de mit Material von dpa und reuters

Verwandte Artikel