iPhone-Jäger Auf nach Frankreich!

Wem das iPhone in Deutschland zu teuer ist, der sollte seinen Weihnachtsurlaub eventuell in Frankreich verbringen. Dort ist das Apple-Handy ab Donnerstag für 749 Euro zu haben – rund 250 Euro günstiger als hierzulande.

Paris - Das iPhone von Apple  werde ohne Vertrag 649 Euro kosten, sagte France-Télécom-Chef Didier Lombard am Mittwoch. In den ersten sechs Monaten falle zudem für die Aufhebung der elektronischen Netzsperre eine einmalige Gebühr von 100 Euro an.

In Deutschland kostet das entsperrte iPhone bei T-Mobile 999 Euro. Die Mobilfunktochter der Deutschen Telekom  musste wegen einer Einstweiligen Verfügung, die Konkurrent Vodafone  vergangene Woche erwirkt hatte, das Apple-Handy auch ohne Vertrag und Netzsperre anbieten.

Anders als in Deutschland muss das iPhone in Frankreich wegen einer anderen Rechtslage von Anfang an auch ohne Vertragsbindung verkauft werden. In Verbindung mit einem Zweijahresvertrag der France-Telecom-Tochter Orange  ist das Gerät für 399 Euro erhältlich – genauso viel, wie T-Mobile für das iPhone inklusive Vertrag verlangt. Wenn ein Orange-Kunde statt eines der iPhone-Tarife seinen bisherigen Tarif nutzen will, muss er 549 Euro für das Telefon bezahlen.

manager-magazin.de mit Material von dpa

Verwandte Artikel