Nokia Siemens Sparbemühungen

Der Netzwerkausrüster Nokia Siemens Networks verschärft nach Medieninformationen offenbar den Stellenabbau in Deutschland.

Frankfurt am Main - Das deutsch-finnische Unternehmen habe Berater ins Haus geholt, um einen weiteren Stellenabbau vorzubereiten, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". Ein Sprecher des Konzerns wollte dies auf Anfrage nicht kommentieren.

Das am 1. April dieses Jahres gestartete Gemeinschaftsunternehmen hat bereits 9000 von 60.000 Jobs gestrichen, 2290 davon in Deutschland, schreibt das Blatt. Darüber hinaus habe Nokia Siemens Networks angekündigt, die Sparbemühungen zu verstärken, nachdem beide Muttergesellschaften, Nokia  wie Siemens , unzufrieden mit der Wertentwicklung der noch jungen Firma seien.

manager-magazin.de mit Material von dpa